Körperwahrnehmung

24/09/2019 10:43

Forschungen haben gezeigt, dass Adipositas in den letzten Jahren weltweit dramatisch zugenommen hat. Für weitere Informationen über Fettleibigkeit und Adipositas begleitende Krankheiten, 


Körperwahrnehmung ist nicht nur eine Frage der Körperstruktur. (17) Die Körpersensation, mit einer Studie aus dem Jahr 1950, definierte "das Bild unseres eigenen Körpers, das wir in unserem Geist geformt haben, das heißt, wie unser Körper für uns selbst aussieht". Körpergefühl wird von Forschern in verschiedenen Formen als vielseitig definiert. Siehe Tabelle 1 (auf Englisch)

Es gibt keine allgemein akzeptierte Theorie in der Literatur über die Körperempfindung von Patienten mit bariatrischer Chirurgie. Jedoch können Konzepte wie Körperbildangst, Aussehensorientierung, allgemeine Körperbefriedigung, Körperbildvermeidung und Körperkontrolle gesehen werden.

In modernen westlichen Gesellschaften werden übergewichtige Individuen von der Gesellschaft angezogen und geprägt (1). Bei übergewichtigen Personen sind Unzufriedenheit mit der Körperstruktur und Körperstörungen üblich. (2,3) Die beeinträchtigte Körperempfindung ist nicht für alle adipösen Personen empfindlich. Übergewicht und eine Frau können als Risikofaktoren angesehen werden. Befunde über Veränderungen in der Körperempfindung nach bariatrischer Operation können manchmal widersprechen. Gewichtsverlust, übermäßiger Gewichtsverlust, Ernährungsprobleme mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten können die Körperwahrnehmung des Patienten beeinflussen, was in der Forschung als unterschiedlich angesehen wird. (4,5,6,7,8,9,10,11,12). Auf der anderen Seite könnten diese Widersprüche durch den Einsatz verschiedener Sachen verursacht worden sein.

Durch die postoperative Abnahme variiert auch die ideale Körpergröße der Patienten (16). Die Wirkung verschiedener Operationstechniken auf die Art des Körpers ist nicht vollständig verstanden. Die Forscher glauben, dass das veränderte Gehirn-Belohnungssystem positive Auswirkungen auf das Körperbild und die Unzufriedenheit mit der Körperstruktur haben kann. Es gibt auch Hinweise, dass depressive Symptome, die aufgrund von Gewichtszunahme vermindert sind, eng mit dem Körperbild verbunden sind. (5, 14)


                                                                                                                                              Biochemiker-Bariatrischer Lebenstrainer
                                                                                                                                                                      Alper Habip 


Quellenangaben:
 
1.Giel KE, Thiel A, Teufel M, et al. Weight bias in work settings—a qualitative review. Obes Facts. 2010;3:33–40. 
2.Stunkard AJ, Wadden TA. Psychological aspects of severe obesity.Am J Clin Nutr. 1992;55:524S–32S. 
3. Foster GD, Wadden TA, Vogt RA. Body image in obese womenbefore, during, and after weight loss treatment. Health Psychol. 1997;16:226–9. 
4.Schwartz MB, Brownell KD. Obesity and body image. BodyImage. 2004;1:43–56.
5.Adami GF, Meneghelli A, Bressani A, et al. Body image in obesepatients before and after stable weight reduction following bariatric surgery. J Psychosom Res. 1999;46:275–81.
6.Hrabosky JI, Masheb RM, White MA, et al. A prospective study ofbody dissatisfaction and concerns in extremely obese gastric bypasspatients: 6- and 12-month postoperative outcomes. Obes Surg.2006;16:1615–21.
7.Neven K, Dymek M, leGrange D, et al. The effects of Roux-en-Ygastric bypass surgery on body image. Obes Surg. 2002;12:265–9.
8.Sarwer DB, Wadden TA, Moore RH, et al. Changes in quality of life and body image after gastric bypass surgery. Surg Obes Relat Dis. 2010;6:608–14.
9.Madan AK, Beech BM, Tichansky DS. Body esteem improves after bariatric surgery. Surg Innov. 2008;15:32–7.
10. De Panfilis C, Cero S, Torre M, et al. Changes in body image disturbance in morbidly obese patients 1 year after laparoscopic adjustable gastric banding. Obes Surg.2007;17:792–9.
11.Van Hout GC, Fortuin FA, Pelle AJ, et al. Psychosocial functioning, personality, and body image following vertical banded gastroplasty. Obes Surg. 2008;18:115–20.
12.van Hout GC, Hagendoren CA, Verschure SK, et al. Psychosocial predictors of success after vertical banded gastroplasty. Obes Surg. 2009;19:701–7.
13.Hotter A, Mangweth B, Kemmler G, et al. Therapeutic outcome of adjustable gastric banding in morbid obese patients. Eat Weight Disord. 2003;8:218–24.
14. Masheb RM, Grilo CM, Burke-Martindale CH, et al. Evaluatingoneself by shape and weight is not the same as being dissatisfied about shape and weight: a longitudinal examination in severely obese gastric bypass patients. Int J Eat Disord. 2006;39:716–20.
15.Munoz D, Chen EY, Fischer S, et al. Changes in desired body shape after bariatric surgery. Eat Disord. 2010;18:347–54.
16. Martin Teufel & Nicole Rieber ,et al. Body Image After Sleeve Gastrectomy: Reduced Dissatisfaction and Increased Dynamics , OBES SURG (2012) 22:1232–1237
17. Schilder, P. (1950). The image and appearance of the human body. New York: International Universities Press, Inc.
18.Varns, Julie Ann, "Body Image and Anthropometric Measurements in Bariatric Surgery Patients" (2016). Dissertations. 128. http://irl.umsl.edu/dissertation/128

Referance:

One step closer to the right treatment by solving the tests

Should I have a sleeve gastrectomy surgery?

Go to test